Liederliches

dorfschindelexistenz - vertont von Christoph Bückers

Trombone
Musik: Christoph Bückers, Text: Lothar Thiel. Aufgenommen in München-Schwabing, am 3. August 2016

       
Am 17. Juli 2016 fand im Park des Trambahnhäusls bzw. der Ersten Münchner Poesiehaltestelle in der Rosenheimer Straße 238 das PoeTree-Fest der Münchner Poesieboten statt.

Eröffnet wurde der Event von dem “rockenden Drucker” Christoph Bückers, mit dem LT, der zwei Gedichte beisteuerte, später ins Gespräch kam. Sie vereinbarten eine musikalisch-poetische Zusammenarbeit, deren erstes Ergebnis hier zu hören ist. Beide singen, Chistoph Bückers spielt die akustische Gitarre. (Anhören: Siehe ganz unten!)
     
Christoph Bückers
Christoph Bückers eröffnet mit seinem Song den Reigen der PoeTree-Darbietungen im Poesiegarten beim Trambahnhäusl.
     
     
Text

dorfschindelexistenz
         
hochentrückt dem bauernbeben,
nah der wolken schweigereise,
sonnenscheiden hingegeben,
mondgeflüster silberleise.
unter sich des pflügers leben,
epizentrum seiner kreise.
seinem schweiß gleich überhoben:
dachgeschick, du bist zu loben.
     
zieglig ist dein welt-erleben:
augenlabsal noch dem greise,
kletterziel der grünen reben,
bist du freund der haubenmeise.
dicht zu bleiben all dein streben,
landmannsschild und feind dem eise.
alles weiß sich dir verwoben
und sagt dank. drum bleibe oben.

Anhören
Für optimales Hörvergnügen wird empfohlen, diese Webseite in Mozilla Firefox, Google Chrome oder Opera anzusehen. Zum Abspielen wird die aktuellste Version des Flash Players benötigt, hier verfügbar.